Zufall und Notwendigkeit


Der Link zu diesem Java-Applet bezieht sich auf einen der Klassiker der Evolutionsliteratur, das von Jaques Monod verfaßte Buch mit dem Titel "Zufall und Notwendigkeit". Dieses Buch befaßt sich mit einem der Haupteinwände der  Kritiker der Evolutionstheorie, der Zufälligkeit vieler Naturvorgänge. Infolge der zufälligen Natur vieler chemischer Reaktionen können in der Natur keine regulären Strukturen entstehen, so die Kritiker. Begründet wird dies pseudowissenschaftlich mit der Entropie und der von Kritikern der Evolutionstheorie vermuteten Lebensenergie. Reguläre Strukturen entstehen natürlich, wie jeder weiß, beim Wachstum von Kristallen. In der Natur wirken nämlich Zufall    u n d    eine gewisse, durch die Eigenschaften der Teilchen (der Moleküle und Atome) vorgegebene Gesetzmäßigkeit zusammen. 

Im Modellsystem kann man die Eigenschaften der Moleküle und Atome darstellen als Funktionen, denn es sind funktionale Abläufe, die hier stattfinden. Beispiel: Zwei Wasserstoffatome regieren mit einem Sauerstoffatom und als Ergebnis entsteht Wasser Als chemische Formel dargestellt H2O. Das H steht für den Wasserstoff O für den Sauerstoff. Jede chemische Reaktion läßt sich durch eine solche Gleichung (Funktion) darstellen.

Wenn es sich hierbei also um Funktionen handelt, dann kann man auch mathematische Funktionen betrachten und deren Zusammenwirken mit Zufallswerten beobachten, um zu prüfen, ob hierbei reguläre Strukturen oder - wie von den Kritikern der Evolutionstheorie behauptet - Chaos entsteht.

Dieses Java-Applet demonstriert dieses Zusammenwirken in dem Zusammenwirken von zwei mathematischen Funktionen (einer Sinus- und einer Cosinus-Funktion) und den in diese Funktionen eingespeisten Zufallswerten. So entstehen zu jedem Zufallswert die Koordinaten für einen Kreispunkt. Ändert man diese Zufallswerte durch eine Reihe von konstanten Werten z. B. 4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,4,  Dann entstehen Lücken im Kreis. Im Extremfall wird dann nur ein Punkt des Kreises dargestellt. Einfach mal ausprobieren!  

Anmerkung: Das Applet erscheint nur in einem javafähigen Browser.



Index

weiter