Die Schöpfungsgeschichte nach Mark Twain

Satans neunter Brief


Die Arche setzte ihre Reise fort. Trieb hierhin, dahin und anderswo hin ohne Kompass und ungesteuert, der Spielball zufälliger Winde und wirbelnder Strömungen. Und der Regen, der Regen, dieser Regen! Er hört nicht auf zu fallen, zu strömen, alles zu durchnässen und zu überfluten. Niemals zuvor hatte man solchen Regen gesehen. Man hatte von 16 Inches (ca 40 cm) pro Tag gehört, aber das war nichts im Vergleich zu hier. Hier regnete es 120 Inches pro Tag – zehn Fuß (ca drei Meter)! Es regnete vierzig Tage und vierzig Nächte in dieser ungeheuren Stärke und überflutete jeden 400 Fuß hohen Berg. Schließlich trockneten die Himmel und sogar die Engel aus; es stand kein Wasser mehr zu Verfügung!

Als globale Flut war es eine Enttäuschung, aber es hatte schon vorher haufenweise globale Fluten gegeben, wie die Bibeln aller Völker bezeugen und diese war so gut, wie die Beste.

Schließlich stieg die Arche empor und kam auf der Spitze des Berges Ararat, 5.700 Meter über dem Tal zur Ruhe und die lebende Fracht trat hinaus und ging den Berg hinunter.

Noah legte einen Weinberg an, trank von dem Wein und wurde überwältigt.

Dieser Mensch wurde aus der ganzen Bevölkerung ausgewählt, da er das beste verfügbare Exemplar war. Er sollte die menschliche Rasse auf neuer Basis beginnen. Das war die neue Basis. Die Aussichten waren schlecht. Das Experiment fortzusetzen hieß äußerst unklug ein großes Risiko einzugehen. Jetzt wäre die Zeit gekommen gewesen, mit diesen Leuten das zu machen, was so wohlüberlegt mit den anderen gemacht worden war – sie zu ertränken. Jeder außer dem Schöpfer hätte das erkannt. Aber er erkannte das nicht. Das soll heißen, vielleicht erkannte er es nicht. Es wird behauptet, dass er von Anbeginn aller Zeiten alles vorhersah, was in der Welt geschehen würde. Wenn das wahr ist, sah er vorher, dass Adam und Eva den Apfel essen würden; dass ihre Nachkommenschaft unerträglich sein würde und dass er so nach und nach seinen Himmelsthron verlassen und herabsteigen würde müssen, um diese nervende menschliche Rasse wieder mal zu retten. Alle? Nein! Einen Teil? Genau! Wie viele von Ihnen? Viele hundert Generationen lang würden in jeder Generation eine Milliarde streben und alle würden der Verdammnis anheim fallen bis auf vielleicht zehntausend pro Milliarde. Diese Zehntausend würden aus der kleinen Menge der Christen sein müssen und nur einer von hundert von diesen hätte eine Chance. Niemand außer denjenigen Römisch-Katholischen, die das Glück hätten, bei ihrem letzten Atemzug einen Priester bei der Hand zu haben, der ihre Seele sauber schmirgelt; und ab und an noch ein Presbyterianer. Keine anderen wären rettbar. Alle anderen verdammt. Massenweise!

Würdet ihr einräumen, dass er all das vorher sah? Von den Kanzeln wird dies verkündet. Das läuft darauf hinaus, dass in Sachen Intelligenz die Gottheit das Allerarmseligste im Universum ist und dass ihre Moral und ihr Charakter sich weit unten auf einer Ebene mit der von David tummelt.


Inhalt

Index

weiter